Russia

Das Gesundheitswesen in Russland

Im Laufe der komplizierten Geschichte der Russischen Föderation unterlag die Qualität der Gesundheitsversorgung in Russland erheblichen Schwankungen. Heute sind die individuellen Erfahrungen mit dem russischen Gesundheitssystem vor allem abhängig von der Gegend, in der Sie innerhalb des Landes leben.

Expats in Russland werden sich wahrscheinlich in einer der großen Städte befinden, wo die medizinische Ausstattung, das Personal und die Behandlungsmöglichkeiten besser sind als in kleineren Städten und ländlichen Gebieten. Doch selbst in den großen Metropolen entsprechen die öffentlichen Einrichtungen wahrscheinlich nicht dem westlichen Standard, so dass eine Auslandskrankenversicherung für Expats, die nach Russland umziehen, sehr zu empfehlen ist.

Internationale Krankenversicherungen für Privatkunden

Krankenversicherungstarife speziell für Expats und Personen mit einem Wohnsitz in Russland.

Da die regionalen Budgets den Großteil der Gesundheitskosten finanzieren, sind die Standards und Gesundheitsstatistiken in den wirtschaftlich unterschiedlichen Regionen Russlands sehr unterschiedlich. In der Regel entsprechen öffentliche Krankenhäuser im Land nicht dem Standard, den die meisten Expats gewohnt sind. Wenn Expats sich entscheiden, diese Einrichtungen in Anspruch zu nehmen, müssen sie gute Russischkenntnisse mitbringen oder zumindest eine einheimische Person, die übersetzen kann.

Aufgrund der schwindenden staatlichen Mittel sind die öffentlichen Gesundheitseinrichtungen in Russland mit zahlreichen Problemen wie Personalmangel, veralteter Ausrüstung und langen Wartezeiten konfrontiert.

Expats in Moskau und St. Petersburg sind in Bezug auf die Gesundheitsversorgung am besten aufgestellt. In beiden Städten gibt es internationale Krankenhäuser, in denen der Service im Allgemeinen gut ist und näher an den Standards liegt, an die viele Expats gewohnt sind. Die Ärzte in diesen Krankenhäusern haben oft eine westliche Ausbildung und können auch in der englischen Sprache Unterstützung leisten. Allerdings können die Preise für Konsultationen sehr hoch sein, so dass eine internationale Krankenversicherung sehr zu empfehlen ist.

Es gibt auch nicht-internationale Privatkliniken, deren Servicequalität jedoch weniger vorhersehbar ist. Bei diesen Einrichtungen ist es am besten, sich auf Empfehlungen von Einheimischen zu verlassen. Außerdem kann es sein, dass das Personal in diesen Einrichtungen nicht auf Englisch kommunizieren kann.

Russische Staatsangehörige und Personen mit ständigem Wohnsitz haben Zugang zum Gesundheitssystem. Expats, die in Russland beschäftigt sind, leisten über ihr Gehalt Beiträge, von denen der Arbeitgeber die Hälfte übernimmt.

Für medizinische Notfälle und komplexe chirurgische Eingriffe wird eine medizinische Überführung in ein Nachbarland mit spezialisierterem Personal und einer besseren Ausstattung empfohlen. Expats sollten sicherstellen, dass ihre Versicherung sie für diese Möglichkeit gut abgedeckt.

Apotheken sind in den großen städtischen Zentren Russlands leicht zu finden, und einige haben 24 Stunden am Tag geöffnet. Sie sind durch ein grünes Kreuz am Eingang gekennzeichnet. In abgelegenen ländlichen Gebieten gibt es so gut wie keine Apotheken, aber manchmal sind sie im örtlichen Gesundheitszentrum zu finden.

Pharmazeutische Vorschriften in Russland können dazu führen, dass Medikamente anders ausgegeben werden, als Expats es gewohnt sind. Beispielsweise können Medikamente, die im Heimatland verschreibungspflichtig sind, in Russland ohne weiteres rezeptfrei erhältlich sein und umgekehrt.

In Notfällen gilt entweder die russische Notrufnummer 103 oder die allgemeine europäische Notrufnummer 112. Mitarbeiter, die diese Nummern beantworten, sprechen jedoch möglicherweise kein Englisch. Daher ist es empfehlenswert, die Nummer der eigenen Versicherung und des nächstgelegenen Krankenhauses für den direkten Kontakt bereitzuhalten.

Erste Hilfe am Unfallort und der Transport sind in ganz Russland unabhängig von der Staatsbürgerschaft kostenlos, für die Behandlung im Krankenhaus sind jedoch ein Versicherungsnachweis und ein Ausweis erforderlich.

Unsere Tarife, die in Zusammenarbeit mit Allianz Russia erstellt wurden, wurden entwickelt, um die Anforderungen von Expats und Personen mit einem Wohnsitz in Russland abzudecken.