Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

Healthy recipes


Gesunde Rezepte für natürlich süße Festtage


1. Dezember 2020
 

Deswegen müssen wir aber nicht auf eine gesunde Ernährung verzichten. Mit einigen einfachen Tricks und Anpassungen können wir das Beste der festlichen Kost ohne zu viel Zucker genießen, oder Kompromisse beim Geschmack machen zu müssen.

Viele im Ausland eingesetzte Mitarbeiter sind bereits Experten darin, Zutaten auszutauschen, und es gibt viele natürliche Alternativen zu raffiniertem Zucker, wie Obst, Melasse, Honig und reiner Ahornsirup. In einer neuen Heimat muss man sich oft an neue Traditionen anpassen. In diesem Jahr haben wir uns der Herausforderung gestellt, uns ein gesünderes Festessen ohne raffinierten Zucker für die ganze Familie zu überlegen.

Die meisten Weihnachtsgerichte haben ein Hauptgericht wie Geflügel, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte oder Gemüse. In einigen Ländern gilt der Truthahn als Star für das Festmahl und es gibt viele Möglichkeiten, den Geschmack mit natürlichen Zutaten zu verfeinern. Zitrusfrüchte karamellisieren während des Bratvorgangs sehr schön und überziehen den Truthahn mit einer zarten Süße. Orangen und Zitronen passen besonders gut zu erdigen Kräutern wie Thymian oder Rosmarin, die das Gericht vor dem Servieren noch verfeinern.

Wenn Sie lieber eine vegetarische Hauptspeise vorbereiten, ist ein ganzer Blumenkohl, geröstet in kräftigen Gewürzen, mit Tahini beträufelt und mit Mandeln und Granatapfelkernen bestreut, eine gute Wahl für ein natürlich süßes und hübsch rosa dekoriertes Gericht.

Natürlich ist kein Familienessen perfekt ohne Beilagen und jede Familie hat sicherlich ihre besonderen Lieblinge. In einigen Ländern sind Kartoffelpüree und eine würzige Füllung beliebte Beilagen, doch wenn Sie dieses Jahr eine leichtere Beilage anbieten möchten, sind Wurzelgemüse eine tolle Alternative. Wenn Sie zu Karotten oder Pastinaken normalerweise eine Prise Zucker hinzugeben, rösten Sie sie diesmal stattdessen in ein wenig Honig oder Agavensirup. Dadurch werden sie herrlich kross, bekommen im Ofen eine goldene Farbe und die natürliche Süße wird betont.

Gekaufte Preiselbeersoße kann viele Zusatzstoffe und raffinierten Zucker enthalten. Es ist ganz einfach, diese Soße zu Hause selbst herzustellen. Mischen Sie einfach Preiselbeeren, Wasser und puren Ahornsirup mit ein wenig Orangensaft und lassen Sie die Mischung kochen. Beim Kochen entwickelt die Mischung diese schöne klebrige Konsistenz und das leicht säuerliche Aroma, um als perfekte Begleitung zu Geflügel serviert zu werden. Sie eignet sich auch ideal zu Müsli oder Zerealien zum Frühstück, aber möglicherweise sind Sie bis dahin noch satt.

Der Nachtisch ist oft das Highlight einer Festmahlzeit. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Gaumen zu verwöhnen und trotzdem gesund zu essen. Der Weihnachtspudding, der in manchen Ländern serviert wird, ist traditionell ein buttriges und süßes Dessert, das sich leicht an die Essgewohnheiten Ihrer Familie anpassen lässt. Wenn Sie braunen Zucker durch Fruchtsaft oder pürierte Früchte ersetzen, vermeiden Sie raffinierten Zucker. Glutenfreie Mehlvarianten und vegane Milchalternativen sind in der Regel ebenfalls leicht erhältlich.

Eine der einfachsten Leckereien zur Weihnachtszeit ist eine neue Version von traditionellem Eierpunsch: Kombinieren Sie einfach hausgemachte oder zuckerfreie Nussmilch mit etwas reinem Ahornsirup und einer Prise gemahlenem Zimt und Muskatnuss. Schließen Sie das Ganze mit geschlagener Kokoscreme, einem Spritzer wärmender Gewürze ab und Sie können auf ein glückliches und gesundes neues Jahr anstoßen.

Wie auch immer Sie Ihre Feiertage verbringen oder welche Mahlzeiten bei Ihnen serviert werden, Allianz Care ist für Sie da. Unsere Mission ist Ihr Wohlbefinden, wo immer auf dieser Erde Sie auch sein mögen.