Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.


Leben im Ausland: Tipps für die Stressbewältigun


7. August 2018
 

Der Umzug ins Ausland, um dort zu arbeiten, kann eine fantastische Erfahrung sein, bringt aber auch einige wichtige Lebensereignisse mit sich:

Mit einem Auslandseinsatz kann es passieren, besonders anfällig für Stress zu werden. Das kann verschiedene Gründe haben:

  • Neuer Arbeitsplatz
  • Veränderungen des Zuhauses und für die Familie
  • Neue Kultur

Unser Körper reagiert auf Stressoren ähnlich, egal, wodurch sie entstehen. Die häufigsten Symptome bei Stress gemäß der Mayo Clinic sind:

  • Schlafstörungen
  • Probleme beim Entspannen
  • Magenprobleme
  • Schmerzen
  • Müdigkeit
  • Ängste
  • Mangelnde Motivation
  • Zu viel oder zu wenig essen
  • Alkohol- oder Drogenkonsum
  • Wutanfälle
  • Sozialer Rückzug

Wenn Sie einige der oben genannten Symptome erleben, kann es durchaus sein, dass Ihr Umzug ins Ausland bei Ihnen Stress auslöst.

Obwohl Sie vielleicht versucht sind, die Symptome von Stress zu ignorieren und stattdessen einen Kaffee trinken und durchhalten, kann dies langfristige negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Emotionaler Druck kann über einen längeren Zeitraum zu chronischem Stress führen, der mit gesundheitlichen Beschwerden wie Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Herzerkrankungen und Depressionen in Verbindung gebracht wird. 
Wenn Sie aufgrund von Stress müde und ängstlich sind, könnte eine zweite Tasse Kaffee oder ein Glas Wein nach der Arbeit Ihren Stress noch verschlimmern. Koffein kann die Angst verstärken und Alkohol kann dazu führen, dass Sie sich am nächsten Tag schlechter fühlen. In beiden Fällen wird der ohnehin schon gestörte Schlaf noch schwieriger. 
Es ist nachgewiesen, dass die körperliche Bewegung einen sehr positiven Einfluss auf Stress hat. Suchen Sie sich etwas aus, das Ihnen gut tut. Das kann ein Fitnessstudio sein, ein Spaziergang um den Block, Schwimmen oder eine Wanderung auf Ihren Lieblingsberg. Obwohl die Bewegung nichts an Ihrem stressigen Leben ändert, werden die erzeugten Endorphine dazu beitragen, dass Sie sich wohlfühlen und Angstgefühle verringert werden. 
Wenn Sie gestresst sind, versuchen Sie, so gesund wie möglich zu essen. Oft ist die Versuchung groß, sich mit Kohlenhydraten zu trösten, obwohl frisches Obst und Gemüse Ihrem Körper helfen würden, die körperlichen Symptome besser zu meistern.   
Eine Meditation ist flexibel. Sie können einen kurzen Moment, zehn Minuten oder drei Stunden lang meditieren, wenn Sie sich die Zeit dazu nehmen. Studien zeigen, dass schon zehn Minuten Meditation am Tag Stress reduzieren, den Blutdruck senken und die nötige Widerstandsfähigkeit aufbauen können, um mit der modernen Welt umzugehen. 
Der Kontakt mit Familie und Freunden kann helfen, das Stresslevel zu senken. Wenn Sie in Ihrer neuen Rolle unter Druck stehen oder Herausforderungen zu Hause stemmen, versuchen Sie, sich Zeit zu nehmen, um zusammen zu sein und als Familie in Ihrem neuen Land etwas zu unternehmen, das Spaß macht. Wenn Ihre Familie nicht bei Ihnen ist, suchen Sie sich ein Hobby aus, das Ihnen Spaß macht, und schließen Sie sich einer Gruppe oder einem Kurs an. Um Stress zu bewältigen, ist ein Netzwerk zur Unterstützung im Ausland wichtig. 

Wenn Sie im Ausland arbeiten, gibt es viele Stellen, bei denen Sie sich Hilfe holen können:

Kümmern Sie sich um Ihre körperliche und seelisch Gesundheit mit einer flexiblen und erschwinglichen Auslandskrankenversicherung, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Fragen haben.