Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.


Warum ist viel und langes Sitzen gesundheitsschädlich?


6. Januar 2020
 
Der Weltgesundheitsorganisation zufolge sind 23 % der Erwachsenen und 81 % der Jugendlichen zwischen 11 und 17 Jahren körperlich inaktiv. Sie bewegen sich in ihrer Freizeit nicht ausreichend und sitzen vermehrt während ihrer beruflichen und häuslichen Aktivitäten. Zusätzlich wurde festgestellt, dass wir auch vermehrt mit dem Auto fahren statt zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Auch eine Veränderung der städtischen Gestaltung wurde mit dem Rückgang von körperlichen Aktivitäten in Verbindung gebracht.

Wer viel und lange sitzt bewegt sich wenig oder gar nicht. Das hat einen geringeren Energieaufwand zur Folge. Ein Lebensstil mit viel und langem Sitzen bedeutet, dass eine Person viel Zeit mit Sitzen oder Liegen, am Schreibtisch, beim Lesen, Pendeln, Fernsehen, am Telefon oder Computer verbringt.

Viel und langes Sitzen kann zu verschiedenen vermeidbaren chronischen Erkrankungen beitragen, z. B. Herzerkrankungen, Schlaganfällen und Typ-2-Diabetes sowie Gewichtszunahme und Fettleibigkeit. Es wurde auch mit einigen Krebsarten wie Brust- und Darmkrebs in Verbindung gebracht.

Menschen, die viel und lange sitzen haben auch ein höheres Risiko, an einer psychischen Krankheit zu erkranken.

Körperliche Inaktivität wurde als vierthäufigster Risikofaktor für die globale Sterberate identifiziert und ist weltweit für 6 % der Todesfälle verantwortlich. Die empfohlenen Arten und die Intensität von körperlicher Aktivität sind abhängig von Alter und allgemeiner Gesundheit.

Es wird empfohlen, dass sich junge Menschen im Alter von 5 bis 18 Jahren mindestens 60 Minuten täglich moderat bis energisch bewegen. Diese Bewegung sollte teilweise aus aerober Aktivität und dreimal pro Woche aus Muskeltraining bestehen.

Erwachsene sollten mindestens 150 Minuten aerobe körperliche Aktivität mit moderater Intensität oder mindestens 75 Minuten aerobe körperliche Aktivität mit erhöhter Intensität ausüben. Eine Kombination aus verschieden intensiver Aktivität ist natürlich auch möglich. Zudem sollten zwei Mal pro Woche die Muskeln trainiert werden, vor allem die großen Muskelgruppen. Wenn ältere Erwachsene die empfohlenen körperlichen Aktivitäten aufgrund von Gesundheitsproblemen nicht ausführen können, sollten sie sich so bewegen, wie es ihre Fähigkeiten und Bedingungen zulassen.

Unabhängig vom Alter wird jeder, der körperlich nicht aktiv ist, von einer Steigerung der körperlichen Aktivität profitieren. Obwohl die körperliche Aktivität wesentlich ist, kann es ein Gesundheitsrisiko sein, den Rest des Tages im Sitzen zu verbringen. Wenn Sie 30 Minuten am Tag trainieren, wirken Sie der Auswirkung von viel und langem Sitzen über den Rest des Tages nicht entgegen.

Es ist wichtig, dass Sie mehr Bewegung in den Alltag einbauen. Es gibt viele einfache Wege, dies zu erreichen, ohne den Alltag erheblich zu beeinträchtigen, ob zu Hause oder auf der Arbeit

  • Versuchen Sie, einen Teil Ihres Arbeitswegs mit dem Fahrrad zu fahren, zu joggen oder zu laufen.
  • Nehmen Sie sich jeden Abend 20 Minuten Zeit für einen schnellen Spaziergang nach dem Abendessen.
  • Parken Sie Ihr Auto weiter weg vom Büro oder von Geschäften und gehen Sie den restlichen Weg zu Fuß.
  • Steigen Sie eine Haltestelle vorher aus dem Bus oder Zug aus.
  • Nehmen Sie immer die Treppe oder laufen Sie die Rolltreppe hoch.
  • Telefonieren Sie im Stehen.
  • Bleiben Sie stehen, wenn Sie öffentliche Transportmittel nehmen.
  • Seien Sie in Ihrer Mittagspause aktiv – gehen Sie mit Kollegen joggen oder spazieren.
  • Wenn möglich, gehen Sie zu Fuß, wenn Sie Kinder zur Schule bringen oder abholen, wenigstens an einigen Tagen in der Schulwoche.
  • Gehen Sie am Spielfeld auf und ab, wenn Sie Ihren Kindern beim Sport zugucken.
  • Setzen Sie sich einen Timer, um alle 30 Minuten vom Schreibtisch aufzustehen.
  • Begrenzen Sie Ihre Fernsehzeit und stehen Sie während der Werbung auf.
Unsere Umgebung und die moderne Welt ist für das Sitzen konzipiert. Entspannung ist heilsam, aber es ist wichtig, die Zeit, die Sie am Tag sitzen, zu reduzieren und ausreichend körperliche Bewegung in Ihren Alltag einzuplanen. Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.