Warnung: Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte wechseln Sie zu einem moderneren Browser wie Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

 

10 Tipps für Expats – Gesündere Mahlzeiten, wenn Sie auswärts essen


11. März 2020
 
Machen Sie sich auf die Suche nach einem Restaurant in der Nähe und schlagen Sie ein Restaurant vor, das auch gesunde Alternativen anbietet. Normalerweise bieten japanische oder mediterrane Restaurants oft nahrhafte und weniger fetthaltige Speisen auf ihrer Karte. 
Schauen Sie vor dem geplanten Essen auf die Speisekarte des Restaurants. Wenn die Mahlzeiten kalorienreich sind, ist möglicherweise die Auswahl einer gesünderen Alternative besser. Falls nicht, wählen Sie Mahlzeiten mit viel gedämpftem Gemüse oder frisch gebratenem Gemüse, gegrilltem Fleisch oder Fisch und bestellen Sie nur eine kleine Portion Kohlenhydrate wie Kartoffeln oder Reis. 
Es klingt unlogisch, wenn Sie eh auswärts essen gehen, aber versuchen Sie, vor dem Restaurantbesuch etwas Obst oder einen fettarmen Joghurt zu essen oder trinken Sie ein großes Glas Wasser. Das beugt dem Hungergefühl vor und Sie sind weniger geneigt, eine große Mahlzeit zu bestellen als sonst. 
Auch wenn alle eine Pizza oder eine „Komfortmahlzeit“ bestellen, lassen Sie sich nicht überreden. Halten Sie sich so gut es geht an Ihren Plan. 
Dies hat einen großen Einfluss auf den Fettgehalt. Suchen Sie sich Mahlzeiten aus, die gedämpft, pochiert, gegrillt oder gebraten wurden. Vermeiden Sie frittierte Speisen. 
Es ist verlockend, aber wenn Sie regelmäßig beim Brot zulangen, wirkt sich dies auf Ihre Linie aus. Brot füllt den Magen, aber hat sehr wenig Nährwert. Sparen Sie sich Ihre Kalorien lieber für Gemüse und Fleisch. So haben sie länger etwas davon und erhalten die Nährstoffe, die Ihr Körper benötigt. 
Achten Sie darauf, wie Obst und Gemüse zubereitet wurden. Wenn es gedämpftes oder gekochtes Gemüse auf der Speisekarte oder als Beilage gibt, entscheiden Sie sich am besten dafür. Vermeiden Sie Gemüse, das in Knoblauchbutter oder Sahne zubereitet wurde. Obst isst sich am besten roh. Frische Obstsalate sind immer eine großartige Alternative für ein Frühstück mit Kollegen.
Wenn Ihre Mahlzeit oder Ihr Salat mit einer Soße serviert wird, bitten Sie um die Soße als Beilage und verwenden Sie sie sparsam. Mayonnaise, Bratensoße und Salatsoßen können viele versteckte Kalorien enthalten. Versuchen Sie, nur wenig Soßen zu verwenden. 
Wenn Sie auswärts essen, können Sie leicht auf Kalorien verzichten, wenn Sie den Nachtisch auslassen. Bestellen Sie sich lieber einen Pfefferminztee oder einen Kaffee zum Verdauen.
Vorsicht: Alkohol und zuckerhaltige Getränke sind ebenfalls kalorienhaltig. Konzentrieren Sie sich nicht vollständig auf die Mahlzeiten und nehmen dann Ihre Kalorien über Wein oder Softdrinks zu sich. Bestellen Sie lieber Tee, Wasser oder Sodawasser mit einer Scheibe Zitrone oder Limette. 
Letztendlich gilt: Kontrollieren Sie Ihre Mahlzeiten so gut wie möglich. Es wird sicherlich Tage oder Veranstaltungen geben, an denen ein gesundes Essen nicht möglich ist. Wenn Sie jedoch die meiste Zeit sinnvolle Entscheidungen treffen, hat ein gelegentliches „Sündigen“ keine negative Auswirkung auf Ihre Gesundheit.