Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

back to office

Hier sind ein paar Tipps für eine einfache Umstellung


30 September 2021
 

Viele machen sich Sorgen um Gesundheit und Sicherheit, langes Pendeln und etwas eingerostete soziale Fähigkeiten – es ist normal, dass sich die Rückkehr ins Büro nach fast eineinhalb Jahren im Homeoffice zunächst etwas beklemmend anfühlt.

Ob Sie besorgt oder aufgeregt sind – es ist eine große Umstellung, wieder ins Büro zurückzukehren. Die Rückkehr an den Arbeitsplatz, an dem Sie vor der Pandemie eingesetzt waren, kann eine gewisse Vorbereitung und ein Umdenken erfordern. 

Wir haben einige Tipps für Sie, wie der Wechsel an den Arbeitsplatz funktioniert.

Informieren Sie sich zuerst über die Richtlinien Ihres Unternehmens für die Rückkehr an den Arbeitsplatz und setzen Sie sich mit Ihrer Personalabteilung in Verbindung, um Details zu etwaigen Änderungen zu besprechen. So können Sie sich darauf vorbereiten, welche Gesundheitsprotokolle im Büro zu erwarten sind, z. B. das Tragen von Masken, soziale Distanzierung und Verhaltensetikette in Gemeinschaftsbereichen.
Viele Arbeitgeber bieten jetzt eine Mischform an Arbeitsmodellen. Andere lassen ihre Angestellten entscheiden, ob sie dauerhaft im Homeoffice arbeiten oder ab und zu ins Büro zurückkehren möchten. Vereinbaren Sie ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten und besprechen Sie mögliche Arbeitsmodelle – sei es, ob Sie einige Tage in der Woche im Homeoffice arbeiten, Ihre Arbeitszeiten flexibel gestalten, später oder früher anfangen, um die Hauptverkehrszeiten zu meiden, oder sogar ganztags im Homeoffice arbeiten. 

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um vorauszuplanen, damit Sie an Ihrem ersten Tag im Büro nicht zu ängstlich sind. Das kann Ihnen helfen, Stress und Ängste zu mildern. Finden Sie heraus, was Sie am meisten stresst. Ist es beispielsweise der Gedanke, wieder zu pendeln oder sich in Gruppen zu treffen?

Testen Sie Ihren Arbeitsweg, um zu sehen, ob sich die Fahrtzeit geändert hat. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, welche Sicherheitsvorkehrungen für Besprechungen gelten, damit Sie vorbereitet sind. Am wichtigsten ist jedoch, dass Sie nach der Arbeit Zeit für sich einplanen, z. B. für Bewegung oder ein Abendessen mit Freunden. 

Auch wenn morgens der Weg vom Schlafzimmer zum Küchentisch oder Homeoffice-Arbeitsplatz wieder länger ist als vorher, kann die Fahrt zur Arbeit angenehm sein. Erstellen Sie sich eine Playlist mit Musik oder laden Sie Podcasts herunter, die Ihnen gefallen, wenn Sie mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, und nutzen Sie die Zeit, um sich zu entspannen und aufzutanken.
Machen Sie sich darauf gefasst, dass es an Ihrem Arbeitsplatz anders aussieht und sich anders anfühlt. Wenn Ihr Büro seit mehr als einem Jahr leer steht, könnte Ihr Arbeitsplatz möglicherweise eine Auffrischung gebrauchen. Bringen Sie eine Pflanze mit zur Arbeit oder investieren Sie in ein neues Bild auf Ihrem Schreibtisch. Damit helfen Sie vielleicht Ihrer Zufriedenheit auf die Sprünge.
Versuchen Sie, Ihre gesunden Gewohnheiten aus dem Lockdown beizubehalten, wenn Sie in das hektische Alltagsleben zurückkehren. Ein täglicher Spaziergang von mindestens 30 Minuten ist eine gute Gewohnheit, die Sie beibehalten sollten. Könnten Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren? Können Sie zum Bahnhof laufen, statt zu fahren? Oder... nehmen Sie ab sofort die Treppe, statt den Aufzug.
Wenn viele von uns wieder zur Arbeit gehen, gibt es andere, die unsere Abwesenheit zu spüren bekommen – unsere Haustiere. Sie waren jetzt so lange zu Hause, dass es Ihrem Haustier möglicherweise schwer fällt, lange allein zu sein. Treffen Sie Vorkehrungen gegen Trennungsangst, indem Sie Ihr Haustier langsam daran gewöhnen, für kurze Zeit allein zu sein, und sorgen Sie für eine angemessene Betreuung während des Arbeitstages.

Es ist vor allem wichtig, die Grenzen von Kollegen im Büro zu respektieren, um den Übergang zurück an die Arbeit im Büro zu erleichtern. Alle werden sich bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz unterschiedlich wohl fühlen, und es ist wichtig, mögliche Bedenken anderer Mitarbeiter zu respektieren.

Die Rückkehr an den Arbeitsplatz kann einige Herausforderungen mit sich bringen, daher ist es normal, wenn Sie eine gewisse Besorgnis verspüren. Mit ein wenig Planung im Voraus kann Ihnen jedoch ein reibungsloser Übergang gelingen. 

Wenn Sie die Rückkehr ins Büro beunruhigt, sollten Sie sich über unsere Dienstleistungen im Rahmen des Expat-Unterstützungsprogramm informieren. (bei den meisten Tarifen inbegriffen).