Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.

hybrid-work-challenges

 

So bleiben Ihre Augen bei der Arbeit im Homeoffice gesund


21 März 2022
 

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die seit Beginn der COVID-19-Pandemie auf die Arbeit im Homeoffice umgestiegen sind, merken Sie möglicherweise, dass Ihre Augen zusätzlich belastet werden.

Die Belastung der Augen ist eines der größten Probleme, die viele von uns bemerken, seit sie remote arbeiten. Zu den typischen Symptomen für Computer Vision Syndrom oder digitaler Augenbelastung gehören verschwommenes Sehen, trockene Augen und sogar Schmerzen in Nacken und Schultern. Die Ursache dafür liegt größtenteils darin, dass wir den ganzen Tag auf Computerbildschirme schauen.

Hier sind unsere Tipps, wie Sie Ihre Augen bei der Arbeit im Homeoffice schützen können.

Wenn Sie den ganzen Tag am Computer arbeiten, empfehlen Experten, dass Sie Ihren Augen regelmäßige Pausen gönnen, und zwar nach der 20-20-6-Regel. Das heißt, alle 20 Minuten konzentrieren Sie sich 20 Sekunden lang auf ein Objekt, das 6 Meter entfernt ist. 
Wussten Sie schon, dass Körperhaltung und Augen verbunden sind? Wenn Sie am Computer sitzen, sollten Ihre Füße flach am Boden sein und Ihre Handgelenke leicht erhöht, statt auf der Tastatur ruhend. Positionieren Sie Ihren Bildschirm etwas unter Augenhöhe, damit Ihre Augen nach unten blicken, statt geradeaus oder nach oben. Experten raten auch dazu, dass Ihr Bildschirm eine Armlänge von Ihnen entfernt steht, bzw. etwa 45 bis 65 cm entfernt. . 
Wenn Sie die Augen zusammenkneifen müssen, um Texte am Computerbildschirm zu lesen, ändern Sie die Schriftgröße, um Ihre Augen weniger zu belasten. Wenn Sie zukünftig weiter im Homeoffice arbeiten werden, investieren Sie in einen größeren Bildschirm
Suchen Sie sich für Ihren Arbeitsplatz einen Ort in Fensternähe, damit Sie genügend natürliches Licht haben. So können Sie jedes Mal, wenn Sie vom Computerbildschirm aufschauen, eine kurze Pause einlegen und aus dem Fenster sehen. 
Auch Ihre Augen haben Muskeln, die jeden Tag trainiert werden müssen, um gesund und kräftig zu bleiben. Wenn Sie den ganzen Tag vor einem Bildschirm sitzen, sollten Sie sich bewusst darum bemühen, Ihre Augen regelmäßig zu trainieren, um sie weniger zu belasten. Zum Beispiel: Öffnen und schließen Sie die Augen, rollen Sie mit den Augen, blinzeln Sie. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die am Computer arbeiten, weniger blinzeln als notwendig. Das kann zu trockenen Augen, Irritationen und Einschränkungen der Sehfähigkeit führen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, regelmäßig zu blinzeln.
Blaues Licht von Bildschirmen ist schädlich für die Augen, vor allem, wenn Sie diesem Licht lange Zeit ausgesetzt sind. Computerbrillen bzw. Brillen mit Blaufilter sind weit verbreitet, um die Auswirkungen der digitalen Augenbelastung zu lindern. Wenn Sie schon eine verschriebene Brille tragen, können Sie Brillengläser mit einem Blaufilter bestellen.
Eine gesunde Ernährung spielt auch für die Augengesundheit eine wichtige Rolle. Zu den Lebensmitteln, die gut für die Augen sind, gehören grünes Gemüse wie Spinat, Kohl oder Spargel, sowie Hülsenfrüchte, Nüsse und Bohnen. Vitamin A wirkt sich ebenfalls günstig auf die Augen aus und ist in gelben und orangefarbenen Gemüsesorten wie Möhren und Süßkartoffeln enthalten. Obst wie Bananen, Weintrauben und Mangos sind reich an Vitamin C und anderen Antioxidationsmitteln, die Augenkrankheiten vorbeugen können. Omega 3-Fettsäuren eignen sich ausgezeichnet zur Bildung von Tränenflüssigkeit, um trockene Augen zu lindern. Der Verzehr von Lachs oder Kaltwasserfisch ist daher sehr gut für gesunde Augen. 
Wenn Sie bereits eine Brille tragen, stellen Sie sicher, dass die Sehstärke aktuell ist und die Brille für Ihren Job geeignet ist. Wenn Sie eine Brille für die Weitsicht haben, ist sie möglicherweise nicht für die Arbeit am Bildschirm geeignet. Vereinbaren Sie mindestens einmal pro Jahr einen Termin für eine Augenuntersuchung beim Optiker oder Augenarzt. 
Überlegen Sie sich, wie Sie technikfreie Zonen in einigen Bereichen Ihrer Wohnung einrichten können, z. B. im Schlafzimmer oder Badezimmer. Wenn Sie schon den ganzen Tag am Computer arbeiten, tun Sie Ihren Augen keinen Gefallen, wenn Sie abends noch durch Ihren Social Media Feed scrollen. Sobald Sie Feierabend haben, schalten Sie wirklich ab. Lesen Sie ein gutes Buch oder verbringen Sie Zeit mit der Familie – ohne Technik.