Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.


Das Leben im Ausland: 4 unerwartete Herausforderungen und wie Sie diese überwinden 


28. November 2017
 

Es gibt vor einem Umzug viel zu tun und auch in der Ankunftsphase kann es einige Zeit dauern, bis man erkennt, dass ein Umzug in ein anderes Land seine eigenen Herausforderungen mit sich bringen kann. 

Denken Sie immer daran: Sie sind nicht allein! Viele dieser Herausforderungen können Sie mit anderen meistern. Im Folgenden können Sie einige Tipps lesen, um die häufigsten Probleme und Herausforderungen zu meistern:


Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden weltweit 300 Millionen Menschen an Depressionen. Die Studie von Sean Truman, einem US-amerikanischen Psychologen, fand heraus, dass im Ausland lebende Leute 2 1/2-mal so häufig Probleme haben, als diejenigen, die in ihren Heimatländern arbeiten. 

Es wurde festgestellt, dass das Risiko für die Entwicklung von Angstzuständen oder Depressionen erhöht wird. Die Studie beschreibt außerdem, wie wichtig Dienstleistungen im Bereich seelische Gesundheit für im Ausland lebende Menschen sind. Beachten Sie, wenn Sie eine internationale Krankenversicherung aussuchen, dass der Tarif Leistungen im Bereich seelische Gesundheit umfasst. 

Sie können dann Unterstützung in Anspruch nehmen, sollten Sie diese brauchen. 


Häufige Symptome einer Depression sind:

  • Sie können das Leben nicht wie sonst genießen
  • Sie fühlen sich hoffnungslos
  • Sie haben Stimmungsschwankungen
  • Ihre Schlafgewohnheiten ändern sind (Sie schlafen viel mehr oder viel weniger)
  • Sie haben keine Energie

Wir alle erleben einige der oben beschriebenen Situationen hin und wieder. Wenn diese Gefühle jedoch für einen längeren Zeitraum ohne bestimmte 

Schlaf: Versuchen Sie, genug zu schlafen! Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht zu viel schlafen. Ein erwachsener Mensch sollte im Durchschnitt 8 Stunden schlafen.

Bewegung: Auch wenn Ihnen nicht danach ist, bewegen Sie sich regelmäßig. Das hat viele Vorteile: Es kann Ihnen helfen, besser zu schlafen und es ist eine gute Möglichkeit, Endorphine freizusetzen, die Ihrer Stimmung verbessern werden. Wenn es Ihnen schwer fällt, sich zu motivieren, stellen Sie sich einen Wecker und laufen Sie für 10 Minuten. Nach 10 Minuten können Sie dann entscheiden, ob Sie weiter laufen oder umdrehen und nach Hause gehen.

Reden: Eine der effektivsten Behandlungen einer Depression ist es, darüber zu sprechen, wie Sie sich fühlen. Dies kann eine Herausforderung sein, besonders wenn Sie gerade erst in ein neues Land umgezogen sind, und nicht viele soziale Kontakte haben. Wenn Sie vor Ort niemanden haben, mit dem Sie reden können, rufen Sie Freunde oder Familie zu Hause an. Es ist außerdem ratsam, mit jemandem professionellen zu sprechen. Im Ausland lebende Personen, die eine internationale Krankenversicherung von Allianz Partners haben, haben Zugang zu unserem Expat-Unterstützungsprogramm.

Das Expat-Unterstützungsprogramm umfasst folgende Services:

  • Rund um die Uhr professionelle und vertrauliche Beratung – persönlich, telefonisch, per Video, E-Mail oder Online-Chat möglich.
  • Unterstützung bei kritischen Vorfällen oder einer Krise
  • Rechtliche und finanzielle Unterstützungsservices
  • Zugang zu unserer Website

Suchen Sie sich medizinische Hilfe: Suchen Sie einen Arzt auf und erklären Sie Ihre Situation.

Es kann schwierig sein, andere Menschen kennenzulernen, zu treffen und Freundschaften zu schließen. Ob Sie alleine oder mit Ihrer Familie im Ausland leben, es ist wichtig, Freunde zu haben, mit denen Sie Zeit verbringen können. Erst dann werden Sie richtig in Ihrer neuen Heimat ankommen. Als im Ausland lebende Person kann dies eine besondere Herausforderung sein. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, um es leichter zu machen. 

Lernen Sie die Sprache: Das hat verschiedenste Vorteile. Nach einiger Zeit und mit etwas Übung werden Sie einfacher mit Einheimischen kommunizieren können. Sie lernen außerdem andere Menschen in der gleichen Situation im Sprachkurs kennen.

Lernen Sie andere in der gleichen Situation kennen: Treten Sie einem der vielen Online-Foren für im Ausland lebende Personen bei oder suchen Sie nach einer Gruppe in Ihrer Stadt oder Ihrem Land. Das ist eine tolle Möglichkeit, andere Gleichgesinnte zu treffen, die die gleichen Herausforderungen wie Sie durchleben.

Während Sie im Ausland arbeiten, ist es normal, dass Sie sich Sorgen um Ihre Karriere machen. Ungewissheit oder Ängste vor Ihrem ersten Arbeitstag sind völlig normal. Die Anpassung, die neue Unternehmenskultur und Unterschiede in der Art und Weise, wie Dinge im neuen Land gemacht werden, sind häufig herausfordernd. 

Um Ihre Bedenken vor der Abreise zu minimieren, sollten Sie sich ein klares Bild von der Situation vor Ort machen.

Sprechen Sie mit:

  • Ihrem neuen Arbeitgeber.
  • anderen Mitarbeitern.
  • anderen Ausländern.

Stellen Sie Fragen zum Arbeitsleben. Welche Unterschiede gibt es? Wie begrüßt man sich? Was zieht man zur Arbeit an? Welche Aufstiegsmöglichkeiten gibt es?

Eine Umfrage von HSBC ergab, dass sich 29% der im Ausland lebenden Person Sorgen um das Gesundheitswesen vor Ort machen. Ungewissheit besteht insbesondere darüber, wie man Zugang zu medizinischer Versorgung erhält und wie die Qualität dieser im Zielland ist.

So beseitigen Sie Ihre Bedenken:

  • Informieren Sie sich über das  Gesundheitssystem in Ihrem Zielland.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie eine umfassenden internationale Krankenversicherung haben.
  • Planen Sie das Unerwartete und stellen Sie sicher, dass Ihr Tarif einen medizinischen Rücktransport im Notfall umfasst sowie ein Expat-Unterstützungsprogramm, zu dem Sie Zugang haben, wenn Sie Hilfe benötigen.
Bitte kontaktieren Sie uns falls Sie Fragen zu einer internationalen Krankenversicherung haben. Wir helfen Ihnen gerne weiter.