Warning: You are using an outdated Browser, Please switch to a more modern browser such as Chrome, Firefox or Microsoft Edge.


Eröffnen eines Auslandsbankkontos 


23. Oktober 2019
 
Es gibt ein paar Faktoren, die berücksichtigt werden müssen: die Dauer Ihres Einsatzes und die Kosten für Transaktionen im Ausland mit Ihrem bestehenden Bankkonto.  Viele viele Auswanderer richten ein internationales oder lokales Bankkonto ein, um ausländische Transaktionsgebühren zu vermeiden, die für Transaktionen an Geldautomaten, bei Kreditkarten oder Überweisungen anfallen können. Es mag einfacher scheinen, alles wie gehabt beizubehalten. Wenn es jedoch um Ihre Bankgeschäfte geht, ist dies möglicherweise nicht die beste Option für Sie, da sich diese Gebühren schnell summieren können.  
Ein Auslandsbankkonto ist ein spezielles Produkt, das für international lebende Geschäftsleute entwickelt wurde. Nicht alle Banken haben ein Produkt speziell für Auswanderer, aber viele bieten diese Option an. Die meisten Auslandsbankkonten haben Zulassungskriterien für die Eröffnung dieser Konten, wie z. B. Mindesteinlagen, Gehaltshöhe oder Wohnsitzländer.
Ein lokales Bankkonto ist ein Standard-Girokonto, das bei einer lokalen Bank in dem Land eröffnet wird, in das Sie umziehen. Lokale Konten haben wahrscheinlich nicht die gleichen Kriterien wie Auslandsbankkonten. Sie müssen jedoch nachweisen, dass Sie vor Ort Ihren Wohnsitz haben. Dies kann eine Herausforderung sein, wenn Sie Ihren Auslandseinsatz gerade erst begonnen haben.  

Was Sie benötigen, unterscheidet sich je nach Land und Art des Kontos, das Sie eröffnen. Zu einigen Standardanforderungen gehören:

  • Fotoausweis
  • Adressnachweis
  • Sozialversicherungsnummer, Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument
  • Ersteinzahlung auf Ihr Konto

Möglicherweise werden Sie auch nach einer Telefonnummer und Ihrer E-Mail-Adresse gefragt.

Für ein spezielles Auslandsbankkonto benötigen Sie zusätzlich zu den oben aufgeführten Anforderungen eventuell Folgendes:

  •  Einzahlung: Einige Konten erfordern eine Mindesteinzahlung.
  • Gehalt: Einige Auslandsbankkonten können Sie nur eröffnen, wenn Ihr Jahresgehalt eine bestimmte Summe übersteigt.

1. Informieren Sie sich vorab:

Informieren Sie sich über Banken in Ihrem lokalen Markt. Selbst Banken, die im gleichen Land tätig sind, können unterschiedlich sein, z. B. im Bezug auf

  • monatliche Gebühren
  • Gebühren am Bankautomat
  • Mindestguthaben
  • Zinssätze 
  • Möglichkeiten zum Online-Banking

Informieren Sie sich mit Vergleichsportalen, sofern diese verfügbar sind. Es lohnt sich auch, andere im Ausland eingesetzte Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen um Rat zu fragen, welches Bankkonto am besten geeignet sein könnte.

 

2. Informieren Sie sich über die Kriterien:

Wenn Sie ein Auslandsbankkonto eröffnen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie die Kriterien dafür erfüllen. Wenn Sie diese nicht erfüllen, lohnt es sich eventuell, bei der Bank zu erfragen, ob es eine Alternative für Sie gibt. 

 

3. Informieren Sie sich, in welchen Ländern die Bank verfügbar ist:

Wenn Sie ein Offshore- oder Auslandsbankkonto wünschen, weil Sie wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum in mehrere Länder umziehen werden, lohnt es sich zu prüfen, ob die Bank in jedem Land Dienstleistungen anbietet. Wenn Sie ein lokales Konto eröffnen, stellen Sie sicher, dass Sie auf Ihre Konten zugreifen können, wenn Sie im Urlaub nach Hause zurückkehren. 

Ihre Finanzen können leicht in Vergessenheit geraten, wenn Sie für einen Einsatz ins Ausland umziehen. Solange Sie gesund und wohlauf sind, gerät auch Ihre Gesundheitsversorgung schnell in Vergessenheit. Schützen Sie sich vor hohen Kosten bei Behandlungen im Ausland mit einer internationalen Krankenversicherung